PXL_20211217_151716343.jpg
HdP_Innen 2_©HausdesPapiers_edited.jpg
LogoHell Web_Zeichenfläche 1 Kopie 2.png

For as long as paper has existed, people have
fascinated and touched by this material.
Tenderness and strength at the same time.
As a basis for a line or as a material in itself.

From the process of scooping over
artistic design up to brutal transformation
into a different state of aggregation:
The possibilities are endless.

No other material of art is
as sensual, present and changeable as paper.
Let's build him a  house .

Current: Paper in space – Spatial Paper
November to summer 2022

Second exhibition in the House of Paper, presenting the works from the Paper Residency ! 2021 summer residences,  

from the winners of the Paper Art Award 2021 ,

as well as selected classics of paper art.

FFP2 masks are compulsory when visiting the museum.

You help us a lot if you book a time slot in advance!

KünstlerInnen in der Ausstellung:

Barbara Beisinghoff

Burçak Bingöl
Monica Bonvicini

Astrid Busch
Afshan Daneshvar
Thea Djordjadze 

Goekhan Erdogan

Christiane Feser

Angela Glajcar

Katharina Grosse

Alexandra Hendrikoff

Wolfgang Heuwinkel

Leiko Ikemura

ISMENE

Jia

Franz Jyrch

Fee Kleiß

Lindsey Landfried

Alex Lebus

Aja von Loeper

Guy Lougashi

Tanja Major

Max Marek

Ulrike Mohr

Fiene Scharp
Jana Schumacher

Lisa Tiemann
Rosemarie Trockel

Jorinde Voigt

Eleni Wittbrodt

und Erwin Wurm

Current: Paper in space – Spatial Paper

Second exhibition in the House of Paper, presenting the works from the Paper Residency ! 2021 summer residences,  

from the winners of the Paper Art Award 2021 ,

as well as selected classics of paper art.

Das Museum wächst weiter

...let's build a house for the paper.
Together!

You can actively support the museum with a donation!

Since the opening of House of Paper   we have received a lot of encouragement from you out there. We are honored and happy that you share our passion for paper and paper art so actively.  Driven by your enthusiasm, the museum is also growing, and  We still want you in 2022 offer much more supporting program.

In order for us to be able to realize this, we need your financial support. This enables us to organize exhibitions, events and publications for you and to expand the Haus des Papiers community.

Our goal is not just to be a museum for outstanding fine paper art, but also to create an educational center in a few years' time, a European information center for paper art, paper processing, old and new printing technologies and related trades.  

 

Your donation helps us to achieve this goal together!

PayPal Spenden Button

Bank details

HdP House of Paper gGmbH
Commerzbank
IBAN: DE77 1004 0000 0804 8084 00
BIC: COBADEBBXXX

donation receipt

Your donation can of course be tax deductible. According to the decision of the tax office for corporations I, Berlin, dated June 8, 2021, HdP Haus des Papiers gGmbH is recognized as a non-profit limited liability company. This entitles us to issue donation receipts.

For donations of up to 300 euros, simple proof of the payment (eg copy of the bank statement) is sufficient for submission to the tax office. In all other cases, you will promptly receive a donation receipt from us.

Bibliotheksaufbau

.

Unsere Bibliothek ist eine einzigartige und wertvolle Ressource für alle Papierkunstbegeisterte. Wir bieten unseren Besucher:innen den Zugang zu Fachwissen rund um das Thema Bildende Papierkunst. Um unsere Bibliothek noch zugänglicher zu machen, brauchen wir ein professionelles Datenbanksystem und eine Fachkraft, die dieses System einpflegt. Wir danken Euch für Eure Hilfe dabei!

Museumsschild

.

.

Wir möchten noch sichtbarer werden, und ein breiteres Publikum zu erreichen. Wir sind stolz auf unser Museum und in Form eines Aussteckschilds soll es noch einfacher zu finden sein. Eure großzügige Spende macht es möglich!

Papierkunstfestival

.

Das Haus des Papiers belebt die Papierkunstszene in Berlin und schlägt damit auch überregional Wellen. Um über unsere Ausstellungen hinaus Großprojekte wie das Papier und Klang Festival 2023 ins Leben zu rufen und zu realisieren, benötigen wir Eure finanzielle Unterstützung. Mit Eurer Spende tragt ihr zur kulturellen Vielfalt Berlins bei.

Ausblick 2023:
Papierkunstfestival "Papier und Klang"

(Ausschreibung für 2023 ist geschlossen)

Die Ausstellung widmet sich der hochemotionalen Beziehung des Menschen zum Werkstoff Papier.

Was ist es, was uns da so berührt?
 

Um dies zu erforschen, wollen wir ein Ausstellungsprojekt dem Thema Papier und Klang widmen.

Als Start ist zunächst der 24. Juli 2023 geplant, Abweichungen möglich.

 

Wir bitten Euch, um die Ecke zu denken. Nicht Soundboxen sind gemeint, die isoliert vom Papier den Raum mit Klang erfüllen. Sondern wir möchten die wirkliche und tatsächliche Kommunikation, die zwischen Papier und Mensch stattfindet, ergründen. Das beginnt bei schwingender Bewegung, ausgelöst durch menschliche Wärme oder Vorüberschreiten, geht über Schneiden bis hin zum Reißen und Zerknüllen.

 

Es existiert hörbarer Klang. 
Und es existiert wahrnehmbarer Klang. 
Und es existiert Klang, der vom Menschen weder hörbar noch wahrnehmbar, jedoch messbar ist.


Papier kommuniziert mit dem Menschen. Und der Mensch kommuniziert mit dem Papier. Dieses Thema fasziniert uns. Wir möchten gerne erleben, wie Kunstschaffende dies umsetzen. Gerne auch mit elektronischen Mitteln oder mit Hilfe von AI.


Wir freuen uns auf subtile, komplexe, befremdliche und berührende Experimente.

In co-operation with

PAPERARTAWARD_Logo_BLACK.png

&

PaperResidency_Logo.png